Bitte denken Sie jetzt nicht an einen weißen Elefanten!

Wer diesen Satz liest, der denkt natürlich sofort an einen weißen Elefanten und kreiert damit ein Paradox, weil sich die Anweisung unmöglich erfüllen lässt. Paradoxe begegnen uns immer wieder im Alltag und weisen daraufhin, dass wir es gewohnt sind, in einer geordneten und „sinn-machenden“ Welt zu leben. Nur manchmal eben nicht. Und dann stellen wir uns Fragen: Wie funktioniert Sinn überhaupt? Erschaffen wir ihn selbst indem wir sprechen und handeln; oder existiert er auch ohne uns? Wonach suchen Leute eigentlich, wenn sie auf der Sinn-Suche sind?

In diesem Kurs gehen wir auf das Phänomen „Sinn“ ein, mit dem der moderne Mensch in seiner komplexen Lebenswelt häufig konfrontiert ist. Dabei werden wir Ansätze aus der Philosophiegeschichte ebenso kennenlernen, wie im gemeinsamen Gespräch nach eigenen Strategien suchen.

14. April – 05. Mai 2018